Konzertreisen

 Daenemarkreise






 

...gehören zu den Höhepunkten des Orchesterjahres. Im Oktober 2008 ging es nach Dänemark, in den folgenden Jahren nach London, Birmingham und Dresden.






Unsere Reisen im Überblick:

 

1971 unternimmt das MON im Rahmen eines Austauschprogramms eine Konzertreise in die UdSSR mit Aufführungen in Moskau, Odessa und Kiew. Das Mandolinenorchester ist das erste Amateurorchester, das offiziell in die UdSSR eingeladen wird.
1975 reist das Orchester nach Österreich zu Auftritten in Steyr und Gmunden am Traunsee.
1976 besucht das Staatliche Mandolinenorchester G.Dimitrow aus Sofia (Bulgarien) Neuenhain zu einem gemeinsamen Konzert in der Jahrhunderthalle Höchst vor über 2000 Zuhörern. Schon bald erwidert das MON den Besuch mit einer Konzertreise nach Bulgarien mit Auftritten in Sofia und drei weiteren Städten.
1977 folgt eine Konzertreise nach Holland mit Konzerten in Velsen und Amsterdam.
1979 fährt das MON zum Fretted Instrument Festival and Trade Fair in Wythenshawe, Manchester.



LogronoIm September 1979 tritt ein Quintett des MON beim 13.
Festival Internacional de Música de Plectro, Logroño auf. Zu diesem jährlich stattfindenden Festival in der spanischen Region La Rioja werden ausgewählte Ensembles eingeladen. Die Konzerte finden sowohl in der Stadt Logroño als auch in den umliegenden Dörfern statt. Im Zeitraum von 1980 bis 2005 nehmen Orchester, Orchesterensemble und Jugendorchester noch häufig an diesem Festival teil (1980, 1983, 1984, 1986, 1989, 1991, 1994, 1999, 2005).

Ebenfalls 1979 reist MON nach Holland zu zwei Auftritten in Amsterdam, von denen einer vom niederländischen Rundfunk aufgezeichnet wurde.
1983 nimmt das Orchester am Internationalen Zupfmusikfestival in Longjumeau in Frankreich teil.
1985 besucht das MON das Vivaldi-Orchester in Karlsfeld bei Dachau.
1986 steht außer sieben Konzerten in Logroño ein Konzert in Südfrankreich auf dem Programm.
1988 fährt das Orchester nach Schweden und konzertiert in Linköping; das MON spielt hier als einziges deutsches Orchester unter 16 Ensembles aus Schweden, Dänemark und Japan.
1989 tritt das Orchester auf der Fahrt nach Logroño in Rueil-Malmaison, der Partnerstadt von Bad Soden, auf.
1990 findet ein internationales Treffen für Mandolinenorchester, "Plektrum ´90", in Karlsfeld mit Orchestern aus Belgien, Frankreich und Italien statt.
2001 gastiert das MON beim Vivaldi-Orchester Karlsfeld (“Nacht der Mandolinen”)

Ukraine2003

 


2003
reist das Zupforchester in die Ukraine auf die Krim. Insgesamt gibt das MON vier Konzerte vor begeistertem Publikum: in Alušta, in der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Simferopol, im  Gemälde-Museum „Ajvazovskij” in Feodosija sowie ein unvergessliches Open-Air-Konzert vor etwa 500 Jugendlichen in dem internationalen Jugendcamp Artek.

 

 

2005 Konzertreise zum Festival Internacional de Música de Plectro nach Logroño in Spanien

2006 trifft sich das Orchester zu einemBegegnungskonzert mit dem Ensemble Roggenstein in Olching bei München

2007 geht es nach Italien: In Turin und Rovereto gibt das MON drei Konzerte.

2008 folgt die Konzertreise nach Dänemark und Norddeutschland mit drei Konzerten in Vejle, Schleswig und Schneverdingen.

 
 
 
 

Lueneburger-Heide

 

Im Frühjahr 2010 folgt das Orchester einer Einladung des Bundinstrumentenorchesters (BIO) Dresden zu einem gemeinsamen Konzert; im folgenden Jahr nimmt das Dresdner Orchester am Frühjahrskonzert in Neuenhain teil.

2012 geht es nach Großbritannien: Zum Festival der British BMG Federation in London und anschließendem Gemeinschaftskonzert mit dem Midlands Fretted Orchestra in Birmingham.